Montag, 13. Februar 2012

Planungsgespräch

Am 16.01.2012 fand unser Planungsgespräch statt.

Folgende Themen waren besonders interessant:

Kniestock

Zunächst wurde uns erklärt, dass wir leider nicht den Kniestock wie wir es uns gewünscht hätten auf 1,10m erhöhen können. Der Bebauungsplan beschränkt die Traufhöhe derart, dass wir sogar nur einen  Kniestock von 90 cm erreichen können. Wir waren bislang immer davon ausgegangen, dass es sich bei der Traufhöhe um den Schnittpunkt Außenwand/Dach handelt und wussten nicht, dass dieser auf der äußeren Dachkante gemessen wird. 

Dafür wird voraussichtlich die Dachneigung etwas erhöht, um den Raumverlust wieder gut zu machen. 

Garage

Unsere Garage soll 6 x6 m groß sein und in einer Ecke des Grundstücks platziert werden, was so laut B-Plan nicht zulässig wäre. Daher musste mit dem Bauamt abgeklärt werden, ob eine Ausnahme möglich ist. Inzwischen liegt eine Rückmeldung vor: Wenn die Nachbarn einverstanden sind, dürfte die Platzierung so möglich sein.  Von den Nachbarn haben wir die mündliche Zusage, dass es keine Einwände gibt.

Grundrisse

Wir haben den Grundriss des VIO 302 schon vor dem Planungsgespräch mit Hilfe eines Planungsprogramms  deutlich verändert. Dabei  haben wir die tragenden Wände nicht verschoben.
Zunächst schien es, während des Planungsgesprächs so, als wären die Grundrissveränderungen nicht möglich. Wir wollten schon Plan B. vorschlagen… aber ein bisschen gezeichnet und nach kurzer Zeit kam Herr B. fast auf den gleichen Grundriss. Ein paar Änderungen wurden noch eingebracht und so snd wir im Endeffekt sehr zufrieden.

Kommentare:

  1. Hallo Steffi & Micha,
    wir bauen auch ein Vio und haben morgen unser Planungsgespräch. Sind schon sehr gespannt darauf :-) Was für einen Erker habt ihr denn geplant?

    Viele Grüße Steffi & Michael

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Steffi und Michael,

    habe "Michael" bei uns extra abgekürzt, um Verwechslungen zu vermeiden. Ist aber schon lustig die Namensgleichheit und auch ein Vio der 300er Reihe..

    Wir haben uns für den Rechteckerker entschieden. Dieser soll 4,80 m und sofern die Dachneigung es zulässt tiefer als normal, also 1,50 m werden. Er kommt von der Straße aus gesehen in den hinteren Bereich des Hauses und wird dort den Essbereich vergößern.

    Wünsche euch viel Erfolg beim Planungsgespräch.

    Viele Grüße

    Steffi und Micha

    AntwortenLöschen